Blog

Octave 2 GmbH Website für Tablets

Kompass 800

Im Bereich Webdesign sind die Entwicklungen so rasant, wie zum Beispiel in den Sparten Telekommunikation . Als Designer und Internet-Berater stellt man sich immer wieder die Frage, wohin die Reise wohl gehen wird. Der Kompass zeigt eindeutig in Richtung Tablets (iPad, Android oder WIndows 8) und mobilem Internet-Konsum.

Bereits Anfang 2011 erstellten wir unsere Website im sogenannten Responsive Design (RWD). Die Seiten wurden so programmiert, dass sie auch auf einem kleinen Display wie bei einem Smartphone oder Tablet im Hochformat einigermassen gut aussahen. Die Inhalten schoben sich da einfach untereinander und nutzten die Breite aus. Was einem Tablet-User besonders dienlich wäre, stand etwas im Hintergrund. Die Website wurde entwickelt für den breiten Desktop-Monitor, mit den automatischen Anpassungen an die kleinen Display.

Die Übernahme der Navigation, wie wir sie auf Desktop-Bildschirmen gewohnt sind, wird selten dem Tablet-User eine optimale Bedienung erlauben. Insbesondere fehlt bei Touchscreens die Hover-Funktionalität, das Ändern einer Schaltfläche beim Überfahren mit dem Mauszeiger. Automatische Aufklappmenüs finden wir auf sehr vielen Seiten. Das gibt es auf Smartphones und Tablets gar nicht.

Darum wurde für die neue Website zuerst darauf geschaut, was einem Tablet-User besonders dienlich ist, und erst danach schauten wir, wie mit der selben Seite auch eine praktische Darstellung auf einem breiten Monitor zu erreichen ist. Man nennt diesen Ansatz “Mobile First”: zuerst wird für Smartphone und Tablets konzipiert und entwickelt, danach für die grossen Bildschirme.

Wir konnten uns auf Erfahrungen stützten die mit unserem  Menu Card-Projekt entstanden sind. So nutzt unsere neue Website auf grossen Monitoren jetzt auch eine Navigations, wie sie auf Tablets viel zu finden ist, wenn auch in unterschiedlichen Varianten: ein Menüpanel, das sich über den Seiteninhalt aufklappt. Auf den grossen Monitoren ist Platzt genug, das Panel bei jedem Seitenaufruf offen zu zeigen. Erst wenn die Seite von einem kleine Display geladen wird, bleibt das Panel verborgen und kann mit der Plustaste ausgeklappt werden.

Auch andere Entwicklungen haben wir aufgenommen, die von Tablet-Usern geschätzt werden. Zum Beispiel scrollen sie lieber durch längere Seiten, als immer wieder über einen Button weiterklicken zu müssen.

Wir hoffen, die neue Website erleichtert den Besuchern die Navigation durch unsere Seiten und überzeugt sie von unserer Kompetenz.

Kommentare: